GPS - mal nicht im Auto

Navigationssysteme für das Auto unter Verwendung des satelliten-gestützten GPS-Systems  sind  mittlerweile recht weit verbreitet. Die Systeme erleichtern einem die Orientierung in unbekannten Gegenden erheblich, Nach Eingabe eines Start- und eines Zielpunkts wird man durch gesprochene Anweisungen sicher durch den Straßenverkehr bis zum Ziel geführt.

Ähnliche Möglichkeiten wären auch abseits der Straßen beim Fahrradfahren oder Wandern hilfreich, es gibt auch solche Systeme, allerdings sind sie nicht ganz so bekannt wie die häufig von Discountern angebotenen  Systemen für die Straße. Dabei kann man meist dieselben Geräte auch für den sogenannten „Outdoor“-Bereich nutzen, nur die standardmäßig mitgelieferte Software ist meist unzureichend.

Zwei Gerätetypen können mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen  im Outdoor-Bereich eingesetzt werden:

  • Pocket-PCs mit eingebauter GPS-Antenne. Dies sind die Geräte, die meist als Navigationssysteme fürs Auto angeboten werden. Meist bieten die Geräte noch jede Menge zusätzlicher Funktionen wie Terminkalender, Adressbücher, Textverarbeitung, MP3-Player usw.
     
  • Reine Navigationsgeräte, die eher für die Outdoor-Nutzung gedacht sind und alle dafür benötigten Funktionalitäten besitzen. Es sind wetterfeste Geräte, die auch bei Schlechtwetter draußen verwendet werden können.

Neben den Geräten ist noch die passende Software für den Einsatz draußen entscheidend. Man möchte in unbekanntem Gelände nicht mit unhandlichen Wander- und Radwanderkarten hantieren müssen, sondern will zu jedem Zeitpunkt genau wissen, wo man ist und in welche Richtung man gehen muß. Mithilfe der passenden Software kann man schon zuhause seine Touren am PC vorbereiten und den Streckenverlauf dann in sein Navigationsgerät übertragen. So gerüstet, kann man die Tour dann gehen, ohne Angst zu haben, sich zu verlaufen. Denn zu jedem Zeitpunkt sieht man, wo man sich gerade befindet. Sehr praktisch, wenn auch sehr technisch.

Auf den folgenden Seiten sind nun eine Menge Wanderungen schon fertig ausgearbeitet, deren Daten man sich einfach herunterladen, auf sein GPS-Gerät übertragen und sodann nachwandern kann.

 

       Weblog - Kommentare zu den Touren